: How to: Englisch lernen für Kinder

Bildquelle: Unsplash

Sprachwissenschaftler in aller Welt haben sich längst ausgiebig mit der Frage beschäftigt, ab welchem Alter Kinder mit dem Lernen einer Fremdsprache beginnen sollten. Einig sind Sie sich darüber allerdings noch nicht geworden und so findet sich keine eindeutige Aussage über den idealen Zeitpunkt. Während man also diskutieren kann, ob Kindergartenkinder schon Englisch lernen sollten, stellt sich die Frage für manche Kinder gar nicht. Wer nämlich zweisprachig aufwächst und eine Fremd- oder zweite Muttersprache bereits im Kleinkindalter hören und verinnerlichen kann, hat die Chance, diese bereits früh akzentfrei zu beherrschen. Im Alter von vier Jahren kann ein Kind beide Sprachen in aller Regel auch schon klar voneinander unterscheiden und je nach Sprachumgebung wechseln. Doch wie beginnen Sie das Lernen am besten, wenn Ihr Kind Englisch als Fremdsprache lernen soll?

Englisch spielerisch lernen

Wenn Sie selbst als Eltern kein Englisch sprechen, Ihrem Kind aber so früh wie möglich den Weg zum Erlernen ebnen möchten, bieten sich Ihnen verschiedene Optionen. Englischsprachige Familie und Freunde zum Beispiel können mit Ihrem Kind Englisch sprechen, singen oder spielen. Auch Au-pairs, die Englisch sprechen, sind eine wertvolle Möglichkeit, die Fremdsprache in den Alltag Ihres Kindes fest einzubinden. Englische Bücher oder Kinderserien finden sich heutzutage zudem bei jedem Streaming-Dienst. Beispielsweise eignet sich das Bilderbuch „Mein erstes Englisch Bildwörterbuch“ hervorragend. Wenn Sie tiefer am Thema interessiert sind, können Sie mit unserem myToys-Gutschein auf dieses Buch sparen oder es bei Genialokal online erwerben.

Auch Apps, die oft sogar gratis sind, können ein geeignetes Medium sein. Idealerweise sollten Sie regelmäßig Urlaube im anglophonen Raum planen und das Schöne mit dem Nützlichen verbinden. Ihr Kind wird Englisch schneller und lieber lernen, wenn es Freude beim Lernen empfindet. Kann es die Sprache auch regelmäßig anwenden, wird der Nutzen des Ganzen für Ihr Kind sofort verständlich. Doch ab wann sollten Sie am besten beginnen? Forscher sind sich sicher, dass das Gehirn im Alter von sieben Jahren seine Schwelle zur vollen Reife erreicht hat, und sich eine Sprache davor leichter lernt. Natürlich lassen sich Sprachen auch danach noch erfolgreich lernen, allerdings mit deutlich mehr Mühe, vor allem beim Vokabeln pauken. Damit haben Kinder einen Vorteil, die bereits in der Grundschule Englischunterricht genießen und einen wertvollen Grundstein gelegt bekommen.

Das Wichtigste am Lernen ist der Spaß

Englisch ist immerhin die Weltsprache schlechthin und wird Kindern in fast jeder Schule, immer öfter aber tatsächlich schon in Grundschulen und sogar in manchen Kindergärten näher gebracht. Besonders sprachbegabte Kinder lernen später meist noch eine dritte oder weitere Sprache wie Spanisch und Französisch. Aber sollten Kinder unter sieben Jahren wirklich schon Sprachkurse belegen oder muten Sie Ihrem Kind damit zu viel zu? In Deutschland finden Sie zahlreiche Ausbildungszentren für Fremdsprachen, die Englischkurse schon für Kinder von drei Jahren anbieten. Natürlich handelt es sich dabei nicht um leistungsgetriebenen Frontalunterricht, sondern um ein pädagogisch wertvoll konzipiertes Lernprogramm, das auf spielerische Art durch Malen, Musik, Spiele und interaktiven Medieneinsatz den Kleinen Englisch näher bringt, noch bevor die besagte Reifephase ihrer Gehirne erreicht ist. Kleinkind-gerechte Kurse, Workshops und Ferienprogramme werden meist auch schon für Kinder ab drei Jahren angeboten. Diese erleichtern Ihrem Kind definitiv das Erlernen von Englisch. Das Wichtigste ist allerdings, dass Ihr Kind beim Englischlernen vor allem auch Freude hat.

F.A.Z.-Sprachkurse
Englisch lernen