: Die fünf besten Serien zum Englisch lernen

Bildquelle: Unsplash

Warum kann eine Sprache zu lernen nicht so einfach sein wie eine Serie anzuschauen? Diese rhetorische Frage kann man nicht so einfach stehen lassen, denn die Antwort ist die große Chance zur Verbesserung Ihrer Englischkenntnisse. Mal ehrlich, wie viel Zeit nehmen Sie sich jede Woche, um Ihr Englisch aufzufrischen? Oder um Englisch überhaupt erst einmal zu lernen, wenn Sie bisher noch keine Kenntnisse haben? Und wie viel Zeit können Sie auch am stressigsten Tag freischaufeln, um die eine oder andere Folge auf einer Streaming-Plattform anzusehen? Vielleicht fühlen Sie sich jetzt ertappt, hoffentlich aber motiviert, mit den folgenden handverlesenen Serien Englisch zu lernen, die Sie alle auf den bekannten Streaming-Plattformen wie Amazon Prime und Netflix ansehen können. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie eine Folge in der Originalversion mit oder ohne Untertitel – oder eine ganze Staffel, Sie werden schon sehen.

Mit diesen Serien können Sie Englisch lernen

  1. Friends

„I’ll be there for you ‘cause you’re there for me, too…” Alleine das Intro mit Ohrwurmgarantie werden Sie spätestens nach der zweiten Folge auswendig können. Friends ist eine Kultserie, die man einfach gesehen haben muss. Warum nicht in der Originalversion, wo bekanntlich der Humor viel besser rüberkommt? Wagen Sie die Zeitreise und begleiten Sie die sechs Freunde Rachel, Monica, Phoebe, Joey, Chandler und Ross bei ihrem ganz normalen Wahnsinn des Alltags in New York City.

  1. Sherlock

Auf die feine englische Art können Sie mit Sherlock und Dr. Watson Ihre Englischkenntnisse und Ihren britischen Akzent üben. Diese Serie ist so spannend, dass Sie gar nicht anders können werden, als noch eine Folge anzuschauen. Und noch eine.

  1. Die Simpsons

Diese US-amerikanische Zeichentrickserie ist definitiv zurecht vielfach ausgezeichnet. Die Simpsons wird seit 1989 produziert und hat als die am längsten laufende US-Zeichentrick- und Prime-Time-Serie inzwischen 32 Staffeln. Bei über 700 Episoden und einem Kinofilm, nämlich Die Simpsons – Der Film, gehen Ihnen die Folgen zum Schauen so schnell nicht aus. Die richtige Mischung aus Humor und Kritik macht die Simpsons zu einer sehenswerten Serie, bei der Sie ganz nebenbei Ihr Englisch immens verbessern können. Als Beispiel für eine typische US-amerikanische Stadt lernen Sie in Springfield viel über die USA, ihre Kultur, Politik und viele weitere typische sowie absurde Besonderheiten.

  1. Tote Mädchen lügen nicht

Achtung, dieses Thema ist anspruchsvoll. Trigger-Warnung: Selbstmord. Es geht um Mobbing und weitere Gefahren im High School-Leben. Die Serie zum gleichnamigen Buch, im Original „13 Reasons why“, fesselt, schockiert und berührt. Das Thema ist sicher auch für die Altersgruppe über den Schulabschluss hinaus interessant. Die Sprache ist etwas leichter zugänglich, modern, jugendlich, doch dadurch definitiv nicht weniger schön.

  1. House of Cards

Von dieser Serie haben Sie vermutlich auch schon einmal gehört. Sie wird hoch gelobt und bietet Ihnen neben einer meist leicht zugänglichen Sprache mit kleinen Exkursen in den politischen Jargon vor allem spannende Unterhaltung. Ein brandgefährlicher Politiker macht die USA unsicher und reißt die Macht an sich. Durch Korruption, Intrigen und Mord wird er schließlich zum Präsidenten – ungewählt. Wie weit er damit kommt und ob das Schlimmste noch abgewandt werden kann, erfahren Sie dann – natürlich auf Englisch.

Weitere, spannende englische Serien können Sie auf Disney+ ansehen. Mit folgenden Gutscheinen können Sie direkt noch sparen.

Englisch lernen
F.A.Z.-Sprachkurse