: Wieso Sie unbedingt Spanisch lernen sollten

Bildquelle: Unsplash

Heutzutage werden vor allem Englisch und Französisch an den weiterführenden Schulen unterrichtet. Doch auch Spanisch lohnt es sich definitiv zu lernen. Die Zahl derer, die das möchten, steigt stetig – und dadurch auch das Angebot an Sprachkursen. Wer in der Schule nicht die Chance hatte, kann jetzt ganz einfach von zu Hause aus an Online-Sprachkursen teilnehmen. Dabei bauen Sie spielend leicht einen Wortschatz auf, der Sie sehr weit bringen kann, und lernen die Sprache sprechen und verstehen. Von der Möglichkeit, sich im Urlaub zu verständigen, bis hin zu spannenden Jobchancen, die sich dadurch für Sie ergeben: Ihre Sprachkenntnisse werden Ihnen von Nutzen sein. Warum Sie also unbedingt Spanisch lernen sollten.

Wo Sie Spanisch sprechen können 

Spanisch ist nicht nur offizielle Landessprache in Spanien, sondern auch in 20 anderen Ländern: Argentinien, Bolivien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Kuba, der Dominikanischen Republik, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Puerto Rico, Uruguay und Venezuela. In weiteren 13 Ländern wird sie als Muttersprache zumindest von Teilen der Bevölkerung gesprochen. 400 Millionen Menschen haben Spanisch als Muttersprache, für 100 bis 200 Millionen ist es eine Zweitsprache. Damit ist Spanisch ganz klar eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt. Im Ranking der am weitesten verbreiteten Muttersprachen belegt sie immerhin den zweiten Rang hinter Mandarin-Chinesisch mit knapp einer Milliarde Sprechern. 

Für das Business auch Business-Spanisch lernen

Bereisen Sie hispanophone Länder, ist es definitiv von Vorteil, wenigstens ein bisschen die Sprache zu beherrschen. Dabei gilt es zu beachten, dass Geschäftsreisen nach einem besonderen Vokabular verlangen. Viele Online-Sprachkurse sind auf die Geschäftswelt ausgelegt und vermitteln Ihnen Business-Spanisch, mit dem Sie sich schnell als Experte für spanischsprachige Korrespondenz erweisen können. So werden Sie Geschäftsreisen und Treffen mit spanischsprachigen Geschäftspartnern wie ein maestro bestreiten können.

Spanisch lernen als Chance betrachten

Spanisch wird nicht nur in Spanien, sondern auch im südamerikanischen Raum gesprochen. Insgesamt ist Spanisch in 21 Ländern die oder eine offizielle Amtssprache, wird aber auch in vielen weiteren gesprochen und gelernt. In den USA etwa sprechen über 10% der Bevölkerung Spanisch, was es dort zur beliebtesten Fremdsprache macht. Auch viele bedeutende weltweit tätige Organisationen kommunizieren zu Teilen auf Spanisch, und so steigt auch die politische und wirtschaftliche Bedeutung weiter an. Wollen Sie keine Diplomatenkarriere starten, so können Ihnen Ihre Kenntnisse dennoch im Daily Business nützlich sein. Viele Unternehmen haben spanischsprachige Länder als Geschäftspartner und so ist nicht nur die Kommunikation per Telefon und E-Mail wichtig, sondern es wird auch immer noch viel gereist. Muy bien, wenn Sie auf Reisen also auch Ihre Spanischkenntnisse im Gepäck haben.  

Berufliche und persönliche Qualifikation verbessern

Je mehr Sprachen Sie sprechen, desto besser. Dabei war es nie leichter als heute, Sprachen ganz bequem und unabhängig von zu Hause aus online zu lernen. So erweitern Sie nicht nur Ihren persönlichen Horizont. Mit jeder weiteren Sprache qualifizieren Sie sich noch besser für die Arbeit in der Weltwirtschaft. Multilinguale Bewerber sind für viele Jobs hochinteressant, Tendenz steigend, und so erhöhen Ihre Fremdsprachenkenntnisse immer Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Vor allem Sprachen, die in vielen Ländern gesprochen werden, sind gefragt. Und da gehört Spanisch auf jeden Fall dazu.

Erleben Sie die Welt der spanischen Sprache hautnah und buchen Sie mit einem Booking.com Gutschein Ihre nächste Reise nach Spanien, Panama und Co.

F.A.Z.-Sprachkurse
Spanisch lernen