: Mit der richtigen Motivation zu mehr Produktivität

Bildquelle: Unsplash

In der Theorie ist es einfach. Verfolgen Sie mit Ihrem Team eine gemeinsame Vision, so gilt es, mit gesammelten Kräften eine gute Produktivität an den Tag zu legen. Dann werden Sie effizient und schnell an Ihr Ziel kommen. Doch wie können Sie im Arbeitsalltag die Motivation bei Ihren Mitarbeitern über lange Zeit aufrechterhalten? Wie lassen sich Mitarbeiter jeden Tag aufs Neue motivieren? Mehr oder weniger geistreiche Zitate können sie immerhin auch vom Sprüche-Kalender auf ihrem Schreibtisch ablesen. Von einem Leader hingegen erwarten Mitarbeiter, dass er auch vorlebt, was er sagt. Wie Sie Ihre Mitarbeiter motivieren und so die Produktivität nachhaltig steigern können.

Leadership heißt Vorbild sein

Vertrauen Sie auf die Werte und das Leitbild Ihres Unternehmens? Glauben Sie an die gemeinsame Vision und setzen alles daran, sie zu verfolgen? Nur wenn Sie es als Leader schaffen, dass jeder Mitarbeiter am selben Strang zieht, werden Sie auch gemeinsame Erfolge verzeichnen können. Um möglichst schnell, effizient und produktiv an Ziele zu kommen, ist die richtige Motivation die wichtigste treibende Kraft. Die beginnt zunächst einmal bei Ihnen selbst. Nur wenn Sie selbst motiviert sind und es immer wieder schaffen, sich selbst zu ermutigen, können Sie andere mitreißen, um die Unternehmensziele zu erreichen.

Klare Ziele definieren

Die fundamentalen Fragen kennt jeder: Wie soll ich das schaffen? Wofür das alles? Sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter sich diese Fragen nicht stellen müssen, indem Sie klare Ziele definieren. Lassen Sie Ihre Mitarbeiter förmlich spüren, dass Sie von der Vision überzeugt sind. Halten Sie sich ans Leitbild und andere kollektive Grundsätze wie den Verhaltenskodex und Ähnliches. Seien Sie authentisch und laden Sie andere ein, es Ihnen gleich zu tun. Verfolgen Sie Aufgaben, Projekte und Ziele und feiern Sie nicht nur die großen, sondern auch die kleinen Erfolge, um alle zum Weitermachen zu motivieren. Ein Job ist ein Job, doch wer bei der Arbeit gefordert und geschätzt wird, blüht auf. Und wer sich selbst verwirklichen und seine Ideen einbringen kann, um gemeinsame Ziele zu erreichen, der wird es auch weiterhin gerne tun.

Motivation durch Feedback

Sind Sie zufrieden mit Ihren Mitarbeitern? Kommunizieren Sie das. Loben Sie, regen Sie an, geben Sie Feedback. Mit professionellen Techniken und den richtigen Worten sollten Sie eine Diskussionskultur in Ihrem Team einführen, in dem Feedback regelmäßig und ehrlich ausgetauscht wird. Auch Sie sollten im Gegenzug Feedback von Ihren Mitarbeitern einholen und natürlich auf die Ideen und Bedürfnisse Ihres Teams eingehen – und zwar zeitnah und ernsthaft, sonst riskieren Sie Ihre Glaubwürdigkeit. Haben Sie die Ziele für jeden Mitarbeiter gemeinsam definiert, bietet sich Ihnen auch eine gute und transparente Grundlage für Beurteilungen und Gehaltsverhandlungen. Seien Sie offen und fair bei Kritik sowie Belohnungen.

Lernen von Experten

Einem geborenen Leader mag es dank seiner charismatischen Art und einer einnehmenden Persönlichkeit leichter fallen, Menschen das Gefühl zu geben, ihm gerne folgen zu wollen. Doch Leadership und Mitarbeitermotivation können Sie auch lernen und stetig verbessern. Sehen Sie sich doch einmal nach Trainings und Schulungen um, die inzwischen zahlreich angeboten werden und sich definitiv lohnen.

Mit einem Udemy Gutschein sparen Sie auf eine Vielzahl von professionellen Trainings für Ihre Karrierelaufbahn.

Leadership