: Leader: 10 Tipps für bessere Führung

Bildquelle: Unsplash

Wer eine Führungsposition inne hat, muss sich vorher in gewisser Weise auch dafür qualifiziert haben. Neben Ihren fachlichen Kompetenzen, mit denen Sie den Rahmenanforderungen erst einmal gerecht werden müssen, zeichnen Sie aber auch einige persönliche Eigenschaften als gute Führungskraft aus. Empathie, Durchsetzungskraft, Authentizität – all diesen Attributen liegt, selbst wenn Sie einem längst in Fleisch und Blut übergegangen sind, eine langjährige Entwicklung zu Grunde. Schließlich wird niemand als Leader geboren, sondern wächst im Laufe des Berufslebens erst dazu heran. Diese Entwicklung endet auch nicht mit dem Leadership. Gerade als Führungskraft sollten Sie sich immer noch regelmäßig weiterentwickeln und dabei natürlich auch Ihr Team und dadurch das ganze Unternehmen weiterbringen. Diese zehn Tipps für bessere Führung können Ihnen dabei helfen.

Entwicklung endet nicht an der Spitze der Karriereleiter

Jedes Unternehmen, das langfristig bestehen und erfolgreich sein will, muss immer weiter wachsen. Auch als Führungskraft sollten Sie nie damit aufhören. Arbeiten Sie an sich, entwickeln Sie sich selbst, jeden Ihrer Mitarbeiter und das Unternehmen als solches weiter. Was Sie dabei beachten sollten.

10 wertvolle Tipps für Führungskräfte

1.     Zeit nehmen

Wie eingangs erwähnt, sind Sie eine Führungskraft. Sie genehmigen nicht nur Urlaubsanträge und kleine Sachinvestitionen, sondern sollten sich auch aktiv um Ihr Team und die gemeinsamen Ziele bemühen. Vergessen Sie zwischen Management-Meetings und Quartalszahlen nicht, Ihren Mitarbeitern ausreichend Zeit einzuräumen.

2.     Transparent sein

Zeigen Sie Ihr Gesicht. Erklären Sie auch Entscheidungen, die Ihren Mitarbeitern unliebsam oder unverständlich sein. Gegenseitiges Vertrauen ist das A und O.

3.     Motivieren

Egal wie gut Ihre Mitarbeiter es schaffen, sich jeden Tag aufs Neue selbst zu motivieren – hier sind auch Sie gefragt. Allgemeine Bedingungen wie das Arbeitsklima und eine angemessene Bezahlung müssen stimmen, aber auch die Kleinigkeiten in Ihrem Team.

4.     Zusammenhalt stärken

Vermitteln Sie Ihren Mitarbeitern, dass Sie alle ein Team sind – Sie eingeschlossen. Von morgendlichen Calls über außerbetriebliche Aktivitäten gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Teambildung- und stärkung.

5.     Feedback geben

Konstruktive Kritik will gelernt sein. Entwickeln Sie das richtige Feingefühl. Doch Feedback bedeutet nicht nur negative Kritik – vergessen Sie nicht, Ihre Mitarbeiter auch einmal ehrlich und vor allem zeitnah zu loben.

6.     Erfolge feiern

Ihre Mitarbeiter haben sich besonders ins Zeug gelegt und alle Kassen klingeln? Gute Umsätze, wichtige Nominierungen, Meilensteine und Projektabschlüsse sind gute Gründe, zu feiern. Freuen Sie sich mit Ihrem Team.

7.      Fehler zugeben

Ihre letzte Entscheidung hat sich als Fehler herausgestellt? Geben Sie es zu, revidieren Sie oder machen Sie es beim nächsten Mal zumindest besser. Zeigen Sie Größe und entschuldigen Sie sich auch einmal.

8.     Fairplay

Fairness ist die Grundlage für Ihre Arbeit. Treffen Sie faire Entscheidungen und Maßnahmen in Ihrem Team. Suchen Sie gegebenenfalls rechtzeitig das Gespräch.

9.      Authentizität

Seien Sie authentisch. Nur, wer selbst von etwas überzeugt ist, kann andere überzeugen.

10.   Leidenschaft

Sind Sie unterm Strich denn gerne Führungskraft? Machen Sie sich das bewusst und lassen Sie es auch alle anderen spüren. Wer sich jeden Morgen ins Büro quält und eigentlich lieber etwas ohne Menschen machen würde, ist definitiv fehl an Ihrem Schreibtisch.

Tolle Teambuilding-Veranstaltungen für Ihre Mitarbeiter und Sie können Sie günstig mit einem mydays Gutschein buchen.

Leadership